Gedenkstätte Zwangsarbeit in Leipzig - Zwangsarbeit in Leipzig

Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Die Gedenkstätte erinnert an die Opfer, das Unrecht und die Geschichte des NS-Zwangsarbeitseinsatzes in Leipzig und dessen Folgen. Am Standort der HASAG, dem ehemals größten Rüstungsbetrieb Sachsens, erinnert sie exemplarisch an den Arbeitseinsatz tausender ziviler Zwangsarbeiter:innen, Kriegsgefangener und KZ-Häftlinge während des Zweiten Weltkriegs im städtischen Raum.

Die Gedenkstätte steht als Anlaufstelle für ehemalige Zwangsarbeiter:innen und deren Angehörige zur Verfügung, erforscht noch unbeleuchtete Aspekte des Themas und sammelt historische Zeugnisse.

Die Dauerausstellung wird ergänzt durch öffentliche Veranstaltungen, Führungen, Stadtteilrundgänge und Bildungsangebote.

Aktuelles

Der Newsletter #11 ist online!

Im aktuellen Newsletter blicken wir auf 2022 zurück - wir teilen die Höhepunkte des Jahres, geben Einblicke in die Gedenkstättenarbeit und laufende Projekte und stellen neue Forschungsergebnisse zum Thema NS-Zwangsarbeit vor!

Newsletter #11 DE (PDF, 3.9 MB)

This year, we have had parts of the newsletter translated into English! You can find the English PDF version here:
Newsletter #11 ENG (PDF, 1.3 MB)

 

nach oben totop